zurück zur Projektübersicht

Spielplatz Henry-Dunant-Straße

Kinderbeteiligung

In der Henry–Dunant–Straße entsteht ein neues Baugebiet, in dem im Frühjahr 2007 ein Spielplatz gebaut werden soll. Bei unserer Besichtigung Anfang August 2006 waren die Häuser noch nicht bewohnbar. Bei der Besichtigung Ende August mit Herrn Wohlleben vom Jugendamt und dem Planungsamt (Vermessung) waren bereits 25% der Bewohner eingezogen - darunter viele Familien mit Kindern.

15 Kinder im Alter von 5-9 Jahren trafen sich um über die Neugestaltung des Spielplatzes mit zu entscheiden. Es handelte sich um eine Gruppe, die sich nicht kannte und erst orientieren musste. Durch verschiedene Spielaktionen mit dem Spielmobil lernten sie sich kennen und wurden offen für neue Angebote. So war es z. B. ein Heidenspaß, die gesammelten und auf Luftballons geschriebenen Ideen einfach platzen zu lassen. Die Kinder haben gemerkt, dass ihre Ideen wichtig sind und ernst genommen werden. Für viele war es das erste Mal, dass sie um Rat gefragt wurden. Diese Erfahrung hat sie meiner Meinung nach bestärkt und motiviert sich Gedanken zu machen wie der Spielplatz aussehen könnte.

Spielplatz Modell
Ideen-Tapete

Projektablauf

Klingelaktion

Klingelaktion von Haus zu Haus
Wir berichten den Bewohnern, dass wir hier Spielaktionen mit dem Spielmobil durchführen werden. Erste Kontakte werden geknüpft.

August 2006
Erste Aktion mit dem Spielmobil. Die Spielaktion wurde von 15.00-18.00 Uhr durchgeführt. Bei Sonnenschein kamen 15 interessierte Kinderm, die zum Teil das Spielmobil nicht kannten. Außerdem kamen zwei Mütter und informierten sich über das Spielmobil: Warum kommt das Spielmobil? Wie oft kommt das Spielmobil?

Wir berichteten den Kindern und den Müttern, dass wir zurzeit dienstags von 15.00- 18.00Uhr die Spielaktionen durchführen werden und dass die Kinder an der Spielplatzgestaltung beteiligt werden sollen. Die 15 Kinder, die an der ersten Spielaktion teilnahmen waren 5-9 Jahre alt. Sie wohnen noch nicht lange hier und kennen sich kaum. Sie besuchen unterschiedliche Schulen und Kindergärten in Herford. Am Anfang waren die meisten Kinder sehr zurückhaltend – dennoch gelang es uns eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

September 2006
Auch heute wurde eine Spielaktion von 15.00-18.00Uhr durchgeführt. Die Kinder lernten sich untereinander besser kennen - es wurde gemeinsam gespielt und gelacht. Wir fragten die Kinder: Wie soll Euer neuer Spielplatz aussehen? Die Ideensammlung der Kinder enthält

  • Schaukel für große und kleine Kinder
  • Lange Rutsche mit einem Tunnel
  • Drehscheibe
  • Wippe für die kleinen Kinder
  • Vogelnest
  • Spinnennetz
  • Klettergerüst mit Stange
  • Liegeschaukel
  • Sandkasten Seilbahn
  • Kleines Fußballtor
  • Tischtennisplatte
  • Feuerwehrstange
  • Piratenschiff
  • Basketballkorb
  • Turnstange
  • Weidenhütte

Die Ideen werden auf Luftballons geschrieben. Wir besichtigen gemeinsam mit den Kindern das Spielplatzgelände. Die Kinder versuchen ihre vielen Ideen unterzubringen. Schnell merken sie, dass gar nicht genug Platz vorhanden ist. Leider müssen einige Ideen platzen: Aber welche? (Es ist gar nicht so einfach!)

Heute wurden die Ideen auf einer großen Tapetenrolle aufgemalt. Die Kinder wollen ihre Ideen den Anwohnern im Baugebiet vorstellen. Alle Anwohner wurden eingeladen.

Kinderfest
Das Kinderfest
Am 17.11.2006 haben wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Elisabeth–von–der–Pfalz Berufskollegs ein Kinderfest durchgeführt. Viele Anwohner nahmen an der Aktion teil. Erfreulich war auch, dass Besucher aus Paderborn kamen, die demnächst ihre Häuser im Baugebiet beziehen werden.

Endlich können die Kinder ihren Traumspielplatz aus verschiedenen Materialen auf einer Holzplatte bauen, unterstützt werden sie dabei von den Schülerinnen und Schülern des Elisabeth–von–der–Pfalz Berufskollegs.

Dezember 2006
Die Kinder möchten noch Straßenlaternen auf ihren Traumspielplatz bauen. Deshalb wird in der DRK-Halle weitergebaut.

Die Präsentation
Endlich dürfen die Kinder ihren Traumspielplatz Vertretern der Verwaltung und der Politik vorstellen.

Was wurde aus den Ideen der Kinder?

Es sind auf der Fläche sicher nicht alle Vorschläge und Wünsche der Kinder zu verwirklichen. Verhandlungen haben schon bei der Vorstellung des Modells begonnen und werden mit den Kindern weiter geführt. Nach einer Einigung darüber, was möglich und gewünscht wird, soll der Spielplatz schnellstmöglich erstellt werden.

zurück zur Projektübersicht